News

Wir gratulieren Frau Janine Wüthrich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als MPA!

 

Praxisjubiläum: Wir feiern 20 Jahre Praxis und danken allen Patientinnen und Patienten für ihr Vertrauen und ihre Treue!

 

Der Kanton Bern bezahlt ab 2018 keine Beiträge mehr an Medphone

Medphone, die medizinische Notrufzentrale im Kanton Bern und Luzern wird zu 2/3 durch die Ärzte und Ärztinnen, die Notfalldienst leisten, finanziert. Die Anrufgebühren decken nur 1/3 der Betriebskosten. Nun hat der Kanton Bern die bisherigen 200’000.- Betriebsbeitrag pro Jahr  gestrichen.

Wir Thuner Ärztinnen und Ärzte zahlen neu je 750.- pro Jahr an Medphone, vorher waren es 500.-

 

Neuer Ärztetarif Tarmed ab 2018

Der Bundesrat hat für 2018 einen noch komplizierteren Tarif geschaffen als bisher. Neu müssen wir z.B. Leistungen in Abwesenheit des Patienten im Minutentakt abrechnen. Zudem gibt es sechs neue Positionen dafür (Aktenstudium, Erkundigungen bei Dritten, Auskünfte an Angehörige/Bezugspersonen, Besprechungen mit Therapeuten/Betreuern, Überweisungen an Konsiliarärzte und Ausstellen von Rezepten und Verordnungen). Ausgerechnet die häufige „Arbeit für die Versicherungen/Krankenkassen“ fehlt. Warum wohl???

Die Leistungen in Abwesenheit des Patienten sind zudem limitiert (max. 10min. pro Monat bei PatientInnen von 6-75 Jahren). Das ist etwa so, wie wenn man auf der Strecke Bern-Zürich weniger Züge fahren lassen würde, weil die Züge ja immer so voll sind…

 

Aufruf an die Politik:

Lasst uns doch einfach unsere Arbeit machen! Wir HausärztInnen geben uns nämlich Mühe, sie möglichst gut zu machen. Unsere PatientInnen wissen das.
Legt uns nicht ständig neue Steine in den Weg!
Das Gesundheitssystem wird dadurch nicht günstiger.
Unterstützt unsere Arbeit mit Taten statt mit Worten!